Nachrichten

  • 14.07.2011

    Mittelstandspreis

    Die Fa Eishaar erhielt im Rahmen einer Veranstaltung in Stuttgart eine Urkunde für besonderes soziales ...

  • 30.03.2011

    F-Gase-Verordnung

    -Das müssen Sie wissen!!!!!

  • 29.03.2011

    R22-Ausstieg

    -Das müssen Sie wissen!!!!!

Alle Einträge

29.03.2011

R22-Ausstieg

Service-Info

Warum und wann muss ich auf R22 verzichten?
Die EU-Verordnung 2037/2000 schreibt vor, dass bestehende Kälte- und Klimaanlagen nur noch bis maximal 31.12.2009 mit H-FCKW-Neuware wie R22 nachgefüllt werden dürfen. Ab dann ist nur noch das Befüllen mit aufbereiteter Recyclingware zulässig (bis 31.12.2014).

 

Ab 2015 gilt ein generelles Verbot für die Befüllung mit H-FCKW.

 

Entscheidung: Stilllegung der R22-Anlage ab 2010
Je nach Alter, verbleibender Betriebsdauer, Zustand und Betriebskosten der Kälteanlage kann es zur Entscheidung kommen, die Kälteanlage zum 31.12.2009 gänzlich außer Betrieb zu nehmen.
Der Betreiber muss hierfür aktuell keine besonderen Maßnahmen ergreifen, außer die gesetzlich vorgeschriebene jährliche Dichtheitsprüfung durchführen zu lassen.

 

Entscheidung: Betrieb der R22-Anlage über 2010 hinaus
Die Kälteanlage wird ab 1.1.2010 wie bisher mit R22 betrieben, jedoch darf ab dann nur Recycling-Kältemittel nachgefüllt werden. Risiko: Über dessen Kosten, Quantität und Qualität können heute noch keine Aussagen getroffen werden.
Wir empfehlen hierbei, die Kälteanlage zu hermetisieren, d.h. geschraubte und leckageanfällige Bauteile auszutauschen, und regelmässige Dichtheitskontrollen durchführen zu lassen, um Kältemittelverluste frühzeitig auszuschließen.

 

Entscheidung: Umrüstung auf anderes Kältemittel bis 2010
Die Umrüstung der Anlage auf ein anderes Kältemittel kann in der Regel parallel zum Betrieb erfolgen. Das spart Zeit und Kosten. Eishaar Kältetechnik verfügt bereits über entsprechende Erfahrungen. Wir empfehlen gleichzeitig leckageanfällige Bauteile auszutauschen.

Zur Beachtung: Durch die Umstellung auf ein FKW-Kältemittel gilt für die Anlage fortan die EU-Verordnung 842/2006, welche eine regelmäßige Dichtheitskontrolle vorschreibt.

Interesse?

Wir beraten Sie gerne! Wenden Sie sich an Ihren Serviceberater.