Nachrichten

  • 14.07.2011

    Mittelstandspreis

    Die Fa Eishaar erhielt im Rahmen einer Veranstaltung in Stuttgart eine Urkunde für besonderes soziales ...

  • 30.03.2011

    F-Gase-Verordnung

    -Das müssen Sie wissen!!!!!

  • 29.03.2011

    R22-Ausstieg

    -Das müssen Sie wissen!!!!!

Alle Einträge

29.10.2010

Ölprotektor

Umweltschutz ist eine Chance und keine Last die wir tragen müssen

Ursachen für Umweltschäden sind häufig betriebliche Störfälle, aber auch im bestimmungsgemäßen Betrieb sind Emissionen wassergefährdender Stoffe oft nicht völlig zu vermeiden. Die gesetzlichen Regelungen für den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sind sehr streng. Die Strenge betrifft in erster Linie den Betreiber, denn er ist dafür verantwortlich, dass seine WHGAnlagen mindestens nach den Regeln der Technik errichtet und betrieben werden (§62 Wasserhaushaltsgesetz). Für alle Anlagen sind die Grundsatzanforderungen nach §3 der Anlagenverordnung (VAwS) „Austretende Stoffe müssen zurückgehalten werden" zu erfüllen. Damit verbunden ist eine Hinweispflicht beim Aufbau von Anlagen, die von dem Fachplaner und Anlagenbauer erbracht werden muss.

Prospekt Ölprotektor